Bliestalschule Förderschule Lernen und Sonderpädagogisches Förderzentrum des Landkreises St.Wendel
BliestalschuleFörderschule Lernen und Sonderpädagogisches Förderzentrum des Landkreises St.Wendel

Schuljahr 2011/2012

 

Nach einstimmigem (!) Beschluss des Kreistages des Landkreises St. Wendel im Dezember 2010 kam es zur Schließung des Sonderpädagogischen Förderzentrums & Förderschule Lernen  Helene Demuth - Schule in St. Wendel sowie der Förderschule Lernen/Buchwaldschule in Mosberg-Richweiler. Gleichzeitig wurde die Neugründung eines neuen Sonderpädagogischen Förderzentrums und einer neuen Förderschule Lernen mit Standort Oberthal beschlossen, die im Gebäude der Dependance der Erweiterten Realschule Namborn-Oberthal in Oberthal eingerichtet werden soll. Die Erweiterte Realschule der Gemeinden Namborn und Oberthal sollte nunmehr nur am Standort Namborn untergebracht werden.

Die feierliche Eröffnung des neuen sonderpädagogischen Förderzentrums und der Förderschule Lernen erfolgte am 20.12.2011 mit einem feierlichen Schul-Weihnachts-Gottesdienst, einer anschließenden ökumenischen Haussegnung in Anwesenheit des Landrates Udo Recktenwald, des Bürgermeisters der Gemeinden Oberthal Stefan Rausch, des für das Förderschulwesen zuständigen Referatsleiters des Ministeriums für Bildung Josef Görgen sowie Vertretern des Ortsrates, des Schulverwaltungsamtes und des Kreisbauamtes und der geladenen Schulgemeinschaft.

Die beiden Lehrerkollegien des ehemaligen Sonderpädagogischen Förderzentrums und der beiden ehemaligen Förderschulen Lernen wurden unter der neuen Leitung von Förderschulrektor Gunnar Schröder (ehemals Förderschule Lernen/Buchwaldschule in Mosberg-Richweiler) und ab Spätherbst unterstützt durch Förderschulkonrektor Helmut Stoll

(ehemals Förderschule geistige Entwicklung/Biedersbergschule Neunkirchen) zusammengeführt. Insgesamt 29 Lehrpersonen (davon 24 Lehrerinnen und 5 Lehrer; inkl. Schulleitung) sowie 4 zusätzlich abgeordnete Lehrpersonen stehen dem neuen SFZ und der neuen FSL zur Verfügung. Hinzu kommen 3 Lehramtsanwärter: Fr. Mohr, Fr. Drumm, Fr. Schulz.

 

 

Schuljahr 2012/2013

 

Dies ist das zweite Schuljahr der Bliestalschule (Förderschule Lernen und Sonderpädagogisches Förderzentrum des Landkreises St. Wendel).

Die zentrale pädagogische Aufgabe in diesem Schuljahr lag in der Umsetzung, der Ausgestaltung und dem Mit-Leben-Füllen des Pädagogischen Konzepts der noch immer neuen Schule. Die Bedeutsamkeit der (sonder)pädagogsichen Verantwortung für die den Lehrpersonen im internen (Förderschule Lernen) und externen Einsatz (Integration und im 2. Pilotprojektjahr Inklusion an der Gemeinschaftsschule und Erweiterten Realschule Freisen) anvertrauten Schülerinnen und Schülern wurde von den beiden Schulleitungen immer wieder vor Augen geführt.

Das gesamte Lehrerteam der Schule ist nunmehr innerhalb von 2 Schuljahren zu einem guten Lehrerteam zusammengewachsen.

 

Besondere Aktionen in 2012/13:

  • Feste und Feiern: rk Weihnachtsgottesdienst mit anschließender Feier in den Klassen, Faschingsfeier, zweistündige Zirkusvorstellung nach einwöchiger Zirkusprojektwoche in Kooperation mit den Schoolworkern des Landkreises St. Wendel und dem Zirkus Dobbelino aus Braunschweig als 1. Schulfest mit anschließendem gemütlichen Beisammensein
  • Sportliches: 3 Fußballturniere, Saarl. Laufmeisterschaften mit glänzenden Ergebnissen, klassische Bundesjugendspiele Leichtathletik (Vierkampf), teilw. Sportabzeichen
  • Fortführung guter Erfahrungen in der Berufsorientierung: Einzelfall-Berufsberatung an der Schule und bei der Bundesagentur für Arbeit (BA), Berufs-Informations-Zentrums-Besuche bei der BA in Neunkichen, spezielle Berufs-Förderkonferenzen, Bewerbertraining in Kl. 8 im Rahmen von „Zukunft konkret“, Betriebspraktika inkl. Präsentation durch die Schüler/-innen, thematischer Elternabend zur Berufsorientierung zusammen mit der Bundesagentur für Arbeit
  • Fortführung wie im Vorjahr: Arbeitsgruppenwahl im Halbjahreswechsel & Englisch als Wahlpflichtfach ab Lernstufe 7, Schulobstprogramm der EU mit 3x Obstlieferung je Woche je Klasse, Teilnahme an der Schulkinowoche, Jugendverkehrsschule in Kl. 5, mehrtägige Klassenfahrten nach Köln und nach St. Goar, 4x Bewegungshalle in der Sporthalle, Pädagogischer Tag (Individualisierung und 1. Hilfe)
  • 1 Thematischer Elternabend in allen Klassen nach Entscheidung der Klassenlehrer/-innen
  • Intensivierung des Austauschs der Sonderpädagogischen Förderzentrumsleiter intern sowie mit dem Studienseminar zwecks Optimierung der Lehramtsanwärterausbildung; einmalige Unterredung mit dem Kultusminister Ulrich Commercon (SPD) zwecks Hinweise aus sonderpädagogischer Fachsicht auf die Zukunft der Förderung von Schülerinnen und Schülern mit sonderpädagogischem Förderbedarf im Saarland
  • Bliestalschule als 1. landkreiseigene Schule mit angemessener Sicherheitsausstattung gegen Amok vorgesehen
  • Einrichtung eines Kriseninterventionsteams („KIT“) unter Teilnahme von 3 frwlg. Lehrpersonen, der der Schule dankenswerterweise mit einem Schultag durch den Sachkostenträger Landkreis St. Wendel zugewiesenen Schoolworkerin Klaudia Rentmeister und dem Schulleiter mit 4 ganztägigen Schulungseinheiten und 2 halbtägigen.
  • Regelmäßige Austauschtreffs für die Mitarbeiter/-innen der Integration und Inklusion

 

 

Schuljahr 2013/2014

 

Im dritten Schuljahr des Bestehens der „neuen“ Bliestalschule (Förderschule Lernen und Sonderpädagogisches Förderzentrum des Landkreises St. Wendel) zeigt sich eine sehr harmonische und homogene  Lehrergemeinschaft, die sich durch professionelle Hingabe in allen drei Arbeitsbereichen (Förderschule Lernen, Integration und Inklusion am Pilotprojekt der GemS Freisen) kennzeichnet. Die gewachsenen Strukturen und Organisationsabläufe sind allen Mitarbeitern bekannt. Zum 01.10.2013 wird der Schule der FSKoR Helmut Stoll ganz kurzfristig und mit dessen Interessenbekundung, voll und ersatzlos abgezogen für den Arbeitsbereich Fortbildungen Inklusion & Sonderpädagogik an das Landesinstitut für Pädagogik und Medien nach Dudweiler. FSR Gunnar Schröder „darf“ für den Rest des Schuljahres die Doppelfunktion FSR und eigener Vertreter ausüben, was eine enorme, v.a. zeitl. Mehrbelastung mit sich bringt, die vom Kollegium soweit als möglich mitgetragen wird.

Die Bliestalschule erhält zum 15.09.2014  die neue Schulleitungsvertretung aus dem eigenen Hause, Frau Förderschullehrerin Barbara Franck-Weber.

 

Besondere Aktionen in 2013/14:

  • Gemeinsamer Elternabend zum Thema „Sexuelle Gewalt bei Kindern“ in Kooperation mit der Grundschule Oberthal, leider unter ganz geringer Teilnahme der Elternschaften beider Schulen. Der Versuch war es wert.
  • 04.09.2013: Festakt zu „60 Jahre Bestehen der Hilfsschule im Landkreis St. Wendel“ unter Teilnahme ehemaliger und aktueller Kolleginnen und Kollegen, Schulleiter, vielen Vertretern des Landkreises St. Wendel, Politikern und dem Festredner Prof. Dr. Alfred Sander, der über die Entstehung der Hilfsschule im Saarland referierte sowie dem ehem. Schulleiter Kugler, der von seiner Schulleiterzeit, die mit vielen Umzügen verbunden war, berichtete.
  • Ausstattung der Bliestalschule als 1. Kreisschule mit Amokmeldetastern auf Wirken des Kriseninterventionsteams hin.
  • Kollegiumstag mit gemeinsamem Frühstück auf dem Wendalinushof St. Wendel, Krippenführung durch die Ausstellung in St. Wendel/Missionshaus, Weihnachtsmarkt St. Wendel
  • 5x Bewegungshalle; Nutzung der Sporthalle Oberthal für eine Bewegungslandschaft
  • Neueinrichtung einer sogenannten „Kollegialen Fallberatung“, begleitet durch den ÖPR
  • Verhütungsparcours für Schüler/-innen der Klassen 7 und 8
  • Coolnesstraining in Klasse 7
  • Ergänzung des Berufsorientierungskonzepts durch den sog. „Talentcheck zur beruflichen Orientierung“ mit vielen Ausprobierstationen zu geeigneten Berufsfeldern, angeboten durch das Regionale Übergangsmanagement des Landkreises St. Wendel
  • Weihnachtsgottesdienst in St. Donatus Gronig mit anschließender Feier in den Klassen
  • 1. Schulskifahrt nach Hirschegg/Österreich
  • Faschingsfeier
  • Sportliches: 3 Fußballturniere, Saarl. Laufmeisterschaften mit wiederholt besten Ergebnissen, klassische Bundesjugendspiele Leichtathletik (Vierkampf), teilweise Sportabzeichen (2 Schüler/-innen haben sogar das Sportabzeichen Silber errungen)
  • Talente-Urkunden-Verleihung
  • Regelmäßige und teilnahmestarke sowie rege Austauschtreffs für die Integrations- und Inklusionslehrkräfte des Sonderpädagogischen Förderzentrums
  • Durchführung der Pädagogischen Tage der folgenden 3 Grundschulen an der Förderschule Lernen/Bliestalschule: GS Niederkirchen, GS Oberthal, GS Bliesen
  • Große Trauer über den Tod unserer Hausmeisterin Angelika Fuchs / „Geli“, die am 01.02.2014 nach kurzer schwerer Krankheit verstorben ist.

Neubesetzung der Stelle mit dem Hausmeister Stefan Mailänder, der sich schnell und zur Zufriedenheit aller einfindet und sich der Schulgemeinschaft zugehörig fühlt.

 

Schulpolitische Neuerung  / Geschichtsbedeutsames Ereignis:

Flächendeckende behutsame Einführung der Inklusion mit einstimmigem Beschluss durch den Landtag des Saarlandes im Sommer 2014 in allen Grundschulen des Saarlandes zum Schuljahr 2014/15

 

 

Schuljahr 2014/2015

 

Das vierte Schuljahr seit Bestehen der Bliestalschule (Förderschule Lernen und Sonderpädagogisches Förderzentrum des Landkreises St. Wendel) beginnt offiziell zum 08.09.2015 und schließlich mit endlich voll besetzter Schulleitung (Förderschulrektor Gunnar Schröder & Förderschullehrerin Barbara Franck-Weber) zum 15.09.2014. Noch immer ist das Förderzentrum auf die Abordnung von Lehrpersonen der Änne Meier Schule Baltersweiler (Förderschule geistige Entwicklung) sowie der Wingertschule St. Wendel/Alsfassen (Förderschule soziale und emotionale Entwicklung), der GemS Theley und erstmalig des Sonderpädagogischen Förderzentrums Merzig-Brotdorf angewiesen.

Das Schuljahr 2014/15 erweist sich als ein historisches Schuljahr: Die Inklusion wird im Saarland nach drei Jahren des Modellversuchs an 11 Pilotprojektschulen flächendeckend an den Grundschulen eingeführt. Im Landkreis St. Wendel kommen gleichzeitig 3 weitere Gemeinschaftsschulen dazu, die an dem zeitlich ausgeweiteten Pilotprojekt „Inklusion“ zusätzlich zur Gemeinschaftsschule Freisen im Landkreis St. Wendel teilnehmen: GemS Theley, GemS Primstal und GemS Türkismühle. Die Bliestalschule selbst arbeitet weiterhin nach dem Motto des „Sowohl- als auch“ und begrüßt die Vielfalt der sonderpädagogischen Beschulungsformen sowie das Wahlrecht der Eltern und folgt daher keiner ideologisch-eingleisigen Spur.

 

Besondere Aktionen in 2014/15:

  • Teilnahme am integrativen Schülerfest in St. Wendel
  • Bewegungshalle (mit vielen Sport-/Spielstationen in der Bliestalhalle Oberthal) einmal vor fast allen Ferien
  • Einrichtung eines Expertenteams im Sinne einer sonderpädagogischen Expertise für das SFZ Oberthal
  • Schulhaus als offenes Haus für: Konzerte, Proben von Orchestern und als Stätte für VHS-Kurse (Kochen, Nähen und Kinder-Zumba)
  • Neueinrichtung von Arbeitssicherheitsausschüssen 4x im Jahr
  • Einsparung von 3.300 € Energiekosten durch gezieltes Einsparen im Fifty-Fifty-Programm mit dem Sachkostenträger Landkreis St. Wendel
  • Traditioneller Schulgottesdienst im Advent
  • 2. Schulskifahrt nach Hirschegg/Österreich
  • Teilnahme an der IQB-Ländervergleichs-Untersuchung nach erneuter „Zufalls“-Auswahl durch das Bildungsministerium (in Deutsch und Englisch, Klasse 9)
  • Bundesjustizminister Heiko Maas beim Neujahrsempfang der SPD als Gast im Hause
  • Kriseninterventionsteam-Kongress an der Uni in Saarbrücken  (KIT)
  • Traditionelle einwöchige Bewerbertrainings in Klasse 8
  • Traditionelle Faschings-Lehrer-Schüler-Party
  • Regelmäßige freiwillige Ambulanzlehrertreffs mit hoher Frequentierung
  • Traditionelle Teilnahme der Schule  an den Sportveranstaltungen: Seffersbach-Cup in Merzig-Brotdorf (Hallenfußballturnier),  Saarl. Schullaufmeisterschaften der Förderschulen „L“ und „G“in Oppen, Fußballturnier in Noswendel, Saarl. Fußballmeisterschaften der Förderschulen „Lernen“ in Reimsbach, eigene Bundesjugendspiele in der Leichtathletik in Oberthal
  • Aktion Picobello (Reinigungsaktion der Unterstufen- und Mittelstufenschüler)
  • Klassenfahrten aller Oberstufenklassen 8 – 10 nach Köln und Mayen
  • Bus-Gewinn-Touren nach dem Schulfest, gespendet von den Busunternehmen der Schule: Fa. Schmidt, Fa. Weiler und Fa. Haupert (Käserei Hirzweiler, Dynamikum Pirmasens, regionales Schwimmbad)
  • Talentcheck in Klasse 8, hamet 2- Untersuchung bei 8 Schülern (beides Tests für die Berufsorientierung)  und 2-wöchige Betriebspraktika mit anschließender Präsentationen durch alle Schüler/-innen der Klassen 8 und 9
  • Handy-Schülerlabor: Schüler der Klassen 8 und 9 erkennen die Rohstoffe in Handys und deren Wert
  • Lesewettbewerb in Klassen 4 bis 6
  • Jugendvollzugsanstalt Ottweiler zu Besuch und zur Präsentation an der Schule
  • Schulfest der Förderschule Lernen unter dem Motto „Länder der Welt“ mit vorausgehenden Projekttagen zu 9 Ländern

 

 

Schuljahr 2015/2016

 

 

Auch im fünften Schuljahr der Bliestalschule arbeitet das noch immer im Wachsen begriffene Lehrerkollegium an der Förderschule Lernen Oberthal und am Sonderpädagogischen Förderzentrum Oberthal – weiterhin mangels Lehrkräfte mit tatkräftiger Unterstützung engagierter abgeordneter Lehrkräfte der Änne Meier Schule Baltersweiler (2), der Wingertschule St. Wendel (1), des SFZ Merzig-Brotdorf (1), der GemS Theley (1) -  gemeinschaftlich und hoch engagiert an der Förderung von sonderpädagogisch förderbedürftigen Schülern in den Bereichen Lernen, sozial-emotionale Entwicklung, Sprache und körperlich-motorische Entwicklung.

 

Statistische Daten sind der schulhausinternen Statistik zu entnehmen, fließen aus Datenschutzgründen in die Chronik nicht ein.

 

Besondere Aktionen in 2015/16:

  • Fortführung der präventiven Arbeit  des sogenannten “K I T“ (= schuleigenes Kriseninterventionsteam, mit wöchentlichen Team-Beratungen)
  • Neueinführung schulhausintern verbindlicher lernstufenbezogener Präventionsprojekte an der Förderschule Lernen auf Anraten des Kriseninterventionsteams
  • Fortführung der bewährten „Bewegungshalle“ (mit vielen Sport-/Spielstationen in der Bliestalhalle Oberthal) einmal vor fast allen Ferien
  • Schulhaus als offenes Haus für  Proben von Orchestern und als Stätte vieler VHS-Kurse
  • Projekttage „Advent“ mit anschließendem hauseigenen Adventsmarkt
  • Traditioneller Schulgottesdienst im Advent unter Leitung von Silke Vochtel und Anne Becker-Kuhn
  • 3. Schulskifahrt nach Hirschegg/Österreich unter Leitung von Mike Seiler
  • Festlegung des verbindlichen Berufe-Vorbereitungskonzepts an der Bliestalschule nach 5 Jahren systematischer Erarbeitung
  • Bewerbung auf das „Berufswahlsiegel“
  • Umfangreiche und zeitintensive kollegiale Erarbeitung einer informellen Lernstanderhebung für die Fächer Deutsch und Mathematik, genannt  „ILE DE MA 1-5“ für die Lernstufen 1 bis 5, orientiert an den Lehrplänen der Regelschulen des Saarlandes.
  • Traditionelle Faschings-Lehrer-Schüler-Party
  • Anpassung und Überarbeitung des Pädagogischen Konzepts der Bliestalschule an die Neuerungen im Bildungssystem, mitunter im Zuge der Inklusion
  • März-Aktion „Picobello“ (Reinigungsaktion der Unterstufen- und Mittelstufenschüler
  • Regelmäßige freiwillige Ambulanzlehrertreffs
  • Austausch-Treff „Inklusion“ mit allen Grundschulleitungen der Grundschulen im Landkreis St. Wendel
  • Traditionelle Teilnahme der Schule  an den Sportveranstaltungen: Seffersbach-Cup in Merzig-Brotdorf (Hallenfußballturnier),  Saarl. Schullaufmeisterschaften der Förderschulen „L“ und „G“ in Oppen mit grandiosen Lauferfolgen, Fußballturnier in Noswendel, Saarl. Fußballmeisterschaften der Förderschulen „Lernen“ in Reimsbach, eigene Bundesjugendspiele in der Leichtathletik in Oberthal
  • Mehrtages-Klassenfahrten in verschiedenen Klassen
  • Gebührende Abschlussfeierlichkeit – wie in den Schuljahren zuvor - für die Schulabgänger und Abschlussschüler unserer Schule
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Bliestalschule Oberthal